Hochzeit

Ein Herz

ausschneiden.
Mit allen Unterschriften
der Freunde. 

Szene einer Hochzeit … 

Ein Hochzeitsbrauch, bei dem gute Teamarbeit gefordert ist

Wenn ein Brautpaar nach der Trauung aus der Kirche oder dem Rathaus kommt, wartet draußen oft die erste Hürde, die gemeinsam bewältigt werden muss. Denn die Hochzeitsgäste haben schon etwas vorbereitet: Auf ein großes Bettlaken haben sie ein riesengroßes Herz gemalt. Es versperrt dem Brautpaar den Weg.


Nun zeigt sich, ob das Paar auch ein gutes Team ist: Es muss mit vereinten Kräften und zwei kleinen Scheren das große Herz aus dem Bettlaken schneiden – eine nicht immer leichte Arbeit, denn die beiden Scheren sind zusammen gebunden. Wenn das geschafft ist, muss der Bräutigam die Braut durch die entstandene „Herzöffnung“ tragen: ein Symbol für den Weg ins gemeinsame Glück.

Ein Herz … 
Hochzeit, Liebe und Herz, das gehört einfach zusammen
 

Aber aufgepasst: nicht stolpern, das soll nämlich Unglück bringen…

 

Eigenen Beitrag oder Kommentar schreiben

  • Bericht von einer Hochzeit, die ich miterlebt habe …
  • In meiner Stadt/ in meinem Land: Bei uns …
  • Ich finde, … Meiner Meinung nach …

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hochzeit und getagged , . Bookmarken: Permanent-Link. Eigenen Beitrag schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.