Körper

yoga1Yoga

mehr als ein Trend?

Und einmal pro Woche auf die Matte …

Warum so viele Menschen Yoga machen …

Seit etwa 40 Jahren sprießen auch in Deutschland die Yogaschulen aus dem Boden. Inzwischen üben etwa 5 Millionen Menschen regelmäßig auf der Matte. Es gibt Schwangeren-Yoga, Mutter-Kind-Yoga, Business-Yoga, Fitness-Yoga, ja sogar Yoga im Rollstuhl. Nach Wandern, Fahrradfahren, Joggen und Schwimmen ist Yoga die viertpopulärste Sportart in Deutschland. Was fasziniert die Menschen an dieser Art, den Körper zu trainieren, zu atmen, zu schweigen und zu meditieren? Yoga-Praktizierende berichten:

Ich mache seit etwa fünf Jahren Yoga in einer kleinen Schule, hier bei mir um die Ecke. Da gehe ich immer Freitag vormittags hin, das ist mein freier Tag. Yoga hilft mir, zu mir zu finden und zur Ruhe zu kommen. Ich sage immer: Genau dann, wenn ich meine: Heute hab ich keine Zeit, zum Yoga zu gehen! Dann brauche ich es ganz besonders. Und ich zwinge mich, alle anderen Termine zu verschieben. Diana, 42

  • Yoga hilft mir, zu mir zu finden und zur Ruhe zu kommen
  • Ich bin immer noch meist der einzige Mann im Raum
  • Am besten gefällt mir das ruhige Viniyoga
  • Ich arbeite als Altenpflegerin. Zum Ausgleich habe ich mit Yoga angefangen
  • Ich habe Yoga auf Anraten meiner Ärztin einfach mal ausprobiert
  • Bei uns im Büro gibt es dienstags einen Yoga-Kurs
  • Für mich ist dieses sanfte Yoga nichts. Ich laufe lieber.

Zum Yoga bin ich zufällig gekommen. Meine Frau geht jeden Mittwoch hier in die Yogaschule zum Üben. Ich habe sie immer abgeholt. Die Atmosphäre hat mir so gut gefallen, dass ich mal einen Anfängerkurs mitgemacht habe. Und siehe da: Das war genau das, was ich gebraucht habe! Jetzt bin ich schon seit 10 Jahren ein begeisterter Yogini – und immer noch meist der einzige Mann im Raum. Aber das stört mich nicht weiter. Lars, 56

Ich habe Yoga in der Schwangerschaft kennengelernt. Komisch war es zuerst, dass man beim Üben nicht spricht. Daran habe ich mich aber sehr schnell gewöhnt. Inzwischen ist das 17 Jahre her. Ich gehe immer noch einmal pro Woche zum Yoga, habe mehrere Richtungen ausprobiert. Am besten gefällt mir das ruhige Viniyoga, bei dem man sich nicht so verrenkt, aber ganz stark auf die Atmung konzentriert. Auch als die Kinder noch Babies waren, habe ich mir immer einen Abend freigeschaufelt, um zum Yoga zu gehen, auch wenn das oft nicht einfach war. Aber das ist für mich immer wie eine Tankstelle: Hinterher hab ich wieder Kraft für den Alltag. Anna, 47

yoga2Ich arbeite als Altenpflegerin. Das geht an die Substanz, nicht nur körperlich. Zum Ausgleich habe ich mit Yoga angefangen und brauche es inzwischen wie das tägliche Brot. Ich übe auch jeden Morgen zu Hause oder wenn ich von der Schicht komme. Vor schwierigen Gesprächen oder bei Stress versuche ich immer meine Atmung zu kontrollieren, wie ich es im Yoga gelernt habe. Das hilft mir, ruhig zu bleiben. Claudine, 37

Als die Yoga-Bewegung vor 40 Jahren hier in Deustchland aufkam, da war ich so um die 35 Jahre alt. Und ich muss zugeben, dass ich das alles schon ein bisschen befremdlich fand. So eine Hippie-Sache. Aber da ich solche fürchterlichen Rückenbeschwerden und Schlafstörungen hatte, habe ich Yoga auf Anraten meiner Ärztin einfach einmal ausprobiert. Jetzt bin ich selbst davon begeistert und gehe jeden Montagmorgen zu meiner Yogalehrerin zum Üben. Ich wäre sonst in meinem Alter niemals so beweglich und körperlich fit. Und in meinem Kurs gibt eine Dame, die ist sogar noch älter als ich. Der geht es genauso. Beate, 75

Bei uns im Büro gibt es immer dienstags um 18.15 Uhr einen Yoga-Kurs im Besprechungsraum. Das macht ein ehemaliger Schulfreund von mir. Ich bin dort schon zwei-, dreimal gewesen, kann mich aber noch nicht so richtig darauf einlassen: Irgendwie kann ich nicht abschalten. Mit der Atmung hab ich noch Probleme. Meine Gedanken schweifen immer ab. Aber ich merke, dass es guttut, mal eine gute Stunde ganz ruhig zu sein. Philipp, 30

Für mich ist dieses sanfte Yoga nichts – da kommt man überhaupt nicht ins Schwitzen! Ich laufe lieber oder wandere, oder trainiere im Fitness-Studio. Dort wird übrigens auch Yoga angeboten. Vielleicht probiere ich es doch nochmal aus… Hanne, 40

  • Wenn ich etwas für meinen Körper tun will, dann …
  • Ich habe Yoga auch schon kennengelernt:…
  • Ich finde, … Meiner Meinung nach …

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Körper und getagged , . Bookmarken: Permanent-Link. Eigenen Beitrag schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.