ACHTUNG: Dies ist das Kaleidoskop-Archiv. Besuche doch hier die neue Version!

Kaleidoskop Menü Geschmack

Geschmack

Aufgeräumtes Chaos

Souvenirs von Reisen

Nicht so voll

Es hängt überall etwas

Anlage, Fernseher, Bett

Alle Wände blau

Siehe auch im Kapitel "Menschen":

Veronika S.

Florina S.


Forum
aktuell original
Auswahl korrigiert
Archiv original

Katharina K., 17 Jahre, Schülerin, Hannover
Mein Zimmer
Aufgeräumtes Chaos
2:17 min
Was brauchst du, dass du dich in deinem Zimmer wohlfühlst?
Um mich wohlzufühlen, ist 'n aufgeräumtes Chaos sozusagen.
Wie sieht so etwas aus?
Ich hab Sachen in meinem Zimmer, von denen ich weiß, dass sie in meinem Zimmer sind. Und ich weiß auch, in welcher Ecke meines Zimmers ich suchen muss. Aber wenn ich jedesmal darauf achten müßte, wo ich was hinstelle, um zu wissen, dass ich es nächstes Mal genau da wiederfinde, und es muss gerade stehen, dann wäre das für mich nicht toll, also dann würde ich mich darin nicht wohlfühlen.
Und von der Einrichtung her?
Ich mag das Schrille, Originelle. Aber doch alt muss es sein. Ich mag halt eher so verrückte Einrichtungen. So von den Farben her auch.
Kannst du das noch etwas genauer schildern?
Also zum Beispiel: Ich habe halt 'ne Schrankwand bei mir im Zimmer, die ist total normal. Aber dann habe ich auch wieder eine Seite meines Zimmers blau tapeziert. Dann steht da so eine künstliche Sonnenblume dort, weil ich Sonnenblumen für mich persönlich ganz toll finde. Und... Ich weiß nicht, ja, also ich würde mein Zimmer als kein normales Zimmer beurteilen. Auch so von Gegenständen.
Was heißt 'nicht normal'?
Ja, ich weiß nicht, wenn man zu "Porter" fährt, so ein Möbelhaus, und guckt sich dort die Zimmer an, dann sind die eigentlich immer gleich eingerichtet. So 'n Bücherregal, und daneben vielleicht noch 'n CD-Ständer. Normal ist vielleicht, ja, ein einfarbiges Sofa. Und 'n Bett. Und 'n Schreibtisch.
Und bei dir?
Ich hab zwar 'n Schreibtisch, aber dann... ich... hab ich so 'n Stuhl halt, das ist so 'n Kuhhocker. Also das ist halt mit 'm Euter unten dran und mit 'm Schwanz. Ja, halt bunt muss es sein.
Plakate? Fotos?
Fotos hatte ich mal ganz viele in meinem Zimmer. Ich hab jetzt eigentlich nur einen großen Bilderrahmen, wo alle meine Freunde so drin sind, würde ich sagen. Oder Sachen, an die ich mich erinnere, durch Fotos.
Änderst du oft?
Ja. Also jetzt bin ich momentan vom Ändern n' bisschen eingeschränkt. Mein Zimmer ist zwar nicht klein, aber nicht so groß, dass ich jetzt jedes Mal umräumen könnte - was in meinem neuen Zimmer anders ist.

Wie ich mir mein Zimmer eingerichtet habe

  Zurück zum Menü (Geschmack)

© Wolfgang Hieber 1998-2009