ACHTUNG: Dies ist das Kaleidoskop-Archiv. Besuche doch hier die neue Version!

Kaleidoskop Menü "Tat"-Orte

Zum "Tat"-Ort  Radfahrer
Forumsbeiträge

Zum Thema "Radfahrer" sind im Forum folgende Beiträge geschrieben worden:




Beitrag 6089
Datum: 03.12.2004
Von: mailto:toshiyuki5200@mail.goo.ne.jp, Toshiyuki Narita
Betreff: Gute Nacht!

Ich gehe die Universitaet in Kyoto auf.
Ich fahre mit minem Fahrrad sehr gern.
Radtour in landschaftlich schöner Ort ist sehr lustig.


Beitrag 5602
Datum: 06.2.2004
Von: mkrempaska@seznam.cz, Martina
Betreff: "Fahradfahren in der Slowakei,

Liebe Carola, da haben Sie voellig recht. In meiner Heimat, Slowakei, ist es wirklich schrecklich. Keiner hat mal daran gedacht, dass man sich auch mit Fahrrad fortbewegen kann. Ich denke aber, das alte System ist daran Schuld. Und heute werden die Komunikationen nicht in so grossem Masse rekonstruiert, dass die Architekten auch an die Radfahrer denken wuerden. Als wuerden sie nicht zum Verkehr gehoeren. Und diese Sportart ist bei uns zwar populaer, aber nicht so wie in Deutschland. Ich hoffe, es kommt noch, aber es muss noch zum mehrmaligen Generationenwechsel kommen. Die aeltere Generation ist an die Busse gewoehnt und die Jugend ist heute die Computerjugend. Also so viel. Sie haben recht, es ist wirklich ein Ueberlebungskampf.


Beitrag 5597
Datum: 04.2.2004
Von: herrmannhaug@ke.telecom.sk, Carola Haug
Betreff: Rad fahren

Rad fahren in der Slowakei - schrecklich! Von Fahrradwegen kann man nur träumen. Man nimmt am normalen Straßenverkehr teil und die Autofahrer nehmen keinerlei Rücksicht. Für sie gilt nur eine Regel: Jeder wie er will und so schnell wie er kann.


Beitrag 5122
Datum: 14.11.2003
Von:cpaola3@virgilio.it, 007
Betreff: Fahrrad???

JA!!!! Für eine schone Welt wir müssen Radfahren!!!!


Beitrag 5110
Datum: 14.11.2003
Von:bizzottos@libero.it, gigio
Betreff: Fahrrad

Du hast Recht! Leider sind wir alle gewoehnt, immer das Auto zu nehmen, auch wenn wir 200 Meter fahren sollen. Wir muessen uns selber was veraendern, oder?


Beitrag 5104
Datum: 14.11.2003
Von:federica_turcato@hotmail.com, Da
Betreff: Radfahren in Italien

hallo an alle!!! ich bin Federica, ich wohne in Italien..
ich will über Radfahren in Italian..
In meine Stadt gibt es viele Verkehr.. so will ich mit dem Rad fahren.. weil es praktisch ist.. seid ihr einverstanden mit mir???


Beitrag 5102
Datum: 14.11.2003
Von:amadeus99@tiscali.it, Ile
Betreff: Fahrrad und Verkehr

Hallo an alle! Heute will ich über den Verkehr sprechen. Ich denke, dass alle ihn hassen, aber die Leute machen oft nichts. Sie fahren immer mit dem Auto, weil glauben sie, dass es ist das schnellste Transportmittel. Es ist falsch! Ich weiss, dass ihr kein Zeit habt. So benutzt das Fahrrad!


Beitrag 5100
Datum: 14.11.2003
Von:federica_turcato@hotmail.com, Wain
Betreff: Radfahren in Italien

Hallo an alle! Ich bin Martina und ich wohne in Italien. Jetzt will ich über Verkehr nachdenken. In meine Stadt es ist wirklich ein gosses Problem! Ich fahre immer mit dem Auto zur Schule, aber bin ich aus dem Verkehr immer spaet...Kannt ihr helfen?


Beitrag 5099
Datum: 14.11.2003
Von:bizzottos@libero.it, gigio
Betreff: sehr intensiv?

Wo wohnst du Jennifer?
Wohnst du in einer grossen Stadt? Warum benutzt du nicht das Fahrrad?


Beitrag 5098
Datum: 14.11.2003
Von:amadeus99@tiscali.it, Karen
Betreff: Hast du Probleme mit dem Verkehr?!

Hallo! Ist der Verkehr eine Probleme für dich, wenn du ins Zentrum fahren willst?! Vielleicht kannst du nicht, dass du leicht eine Aufloesung finden kannst! Was wartest du? Bring dein Fahrrad und in die Pedale tret! Das ist billig, gut für die Umwelt und du kannst Zeit sparen und dich bewegen. Und dann brauchst du keinen Führerschein!!


Beitrag 5097
Datum: 14.11.2003
Von:federica_turcato@hotmail.com, jennifer
Betreff: Radfahren in italien

ich denke, dass der Verkehr viel intesiv ist!!!!!!


Beitrag 5096
Datum: 14.11.2003
Von:bizzottos@libero.it, Gigio
Betreff: Fahrrad-Weg

Ich bin wieder da. Ich war einmal in Deutschland, und zwar im Norden. Einmal bin ich auf einer schmalen Bahn spazierengegangen, wie ich immer in Italien gamcht hatte! Ploetzlich habe ich eine laute "Trompete" gehoert, es war also kein Auto, sondern ein Fahrrad!!! Der Fahrer war sehr boese auf mich, denn ich war gerade auf der Bahn, die fuer Fahrraeder reserviert war!! Unvorstellbar bei uns, oder?? An der Ampel konnten die Raeder immer als erste fahren, die Autos sollten warten.
Warum haben wir in Italien solche Radbahnen nicht? In unseren Stadten ist die Verschmutzung heute nicht mehr zu ertragen, oder??


Beitrag 4867
Datum: 22.8.2003
Von: jo-astro@web.de, jo
Betreff: Radfahren in Hambourgh/ Hamburg/ Hammerburg

Hier in diesem Ort, muß der Radfahrer an sich immer um die Autobahnein-& ausfahrten mind 300m herumfahren.

Die Radwege wurden 2000 angepaßt. Seitdem muß der Einzelne mind. 500m herumfahren.

Die Ampelschaltugen kann nicht einmal ein Radfahrer in der sehr begrenzten "Grünphase" überqueren.

That's it Good by

Sincerycle Freddy Mercury

Beitrag 2402
Datum: Sat, 10 Mar 2001 10: 18: 12 +0100
Von: zuelsdorff@gmx.at
Claudia hat den folgenden Beitrag im Forum Kaleidoskop erstellt:
Betreff: Radfahren

Ich fahre taeglich mit dem Auto und muss mich immer wieder ueber Radfahrer aergern. Sie halten sich oft nicht an die Verkehrsregeln und so entstehen immer wieder gefaehrliche Situationen."


Beitrag 1683
Datum: 29 Sep 2000
Von: mrowa@sprjp2.edu, Dominik
Betreff: Rad fahren

Ich bin 13 Jahre alt und ich wohne in Warschau. Ich fahre jeden Tag zu Schule rad. ES ist 3 kilometer weit von meinen Haus zu Schule . Es ist die schnelste Metode zur Schule kommen.


Beitrag 1602
Datum: 11 Jul 2000
Von: schroedter-albers@goethe.de, Staniszewska, Fingas, Pokusa
Betreff: Radfahren

Wir sind Deutschlehrerinnen aus Polen. In Muenchen sind wir erst seit 3 Tagen und das, was uns sofort eingefallen ist, sind die Fahrradwege. Bei uns gibt es fast keine. In Muenchen sieht man ueberall Fahrraeder, sie sind auch bei Telefonzellen auszuleihen. Das gibt es bei uns ueberhaupt nicht. Eine tolle Idee!


Beitrag 661
Datum: 16 Apr 1999
Von: jahnaslehesla@hotmail.com, Jon Rickard
Betreff: Radfahren/Die jugend aus pakistan

Hallo. Hier in Pakistan ist es sehr spass radfahren. aber sehr farlich. Die Autofahrern hier ist sehr
 


Beitrag 660
Datum: 16 Apr 1999
Von: joakimkarlsen@hotmail.com, joakim
Betreff: radfahren in Norwegen

Hallo, in Norwegen ist es nicht viele Radfahrstrassen. In die norwegische Hapustadt Oslo ist es fast kein Radfahrstrassen. Es ist popular mit alte Mopeden in Norwegen. Warum ist die Gescwindigkeitsbegrenzung nur 5 kilometer pro Stunde.
 


19.5.98, Alberto Scodellaro, Italien,  Betreff: tote Fahrräder
Lieber Alberto,
was meinst Du denn damit, dass alle Fahrraeder gestorben sind? Wir schreiben Dir aus Amsterdam, und wie Du wahrscheinlich weisst, gibt es hier sehr viele Fahrraeder und Radfahrer. Wir lieben unsere Fahrraeder, aber dass sie leben und also auch sterben koennen. wussten wir noch nicht.
Herzliche Gruesse aus den Niederlanden,

Carmen, Wolfgang und Katharina


19.5.98, Alberto  Scodellaro, Italien, Betreff: Fahrradzone
Bei uns, in Italien, gibt es wenige Fahrradzonen. In diesem Gebiet haben wir wenige Schritte vorwaerts gemacht.Trotzdem zu viele Leute auf der Strasse sterben,machen die Politiker nichts.Nur jetzt gibt es ein klein Interesse. Aber die Fahrrader sind alle gestorben...


20.2.98, Wolfgang Hieber, Betreff: Radfahrer, Man muß aufpassen...
Wie das Foto zeigt, ist der Fahrradweg durch die rote Farbe sehr auffallend markiert. Auf diesem Weg dürfen nur die Radfahrer fahren. Wenn ein Fußgänger den Fahrradweg überqueren möchte, muß er aufpassen - so wie er das beim Überqueren einer Straße tun würde. Viele Fußgänger achten aber nicht darauf und denken, daß in der Fußgängerzone ja eigentlich nur Fußgänger sein sollten. Manchmal kommt es daher zu Unfällen. Um diese Unfallgefahr zu reduzieren, ist man auf die Idee mit der Tempobegrenzung ("Tempo 5") gekommen. Aber darüber machen sich manche lustig, sie finden so eine Maßregelung komisch.


10.3.98, Jaroslav Beran, Betreff: Tempo 30
Bei uns gibt's so etwas nirgends. Fur einen ist oft sehr gefahrhlich radfahren. Mein Freund ist beim Radfahren gestorben. Auch deshalb finde ich diese Idee super, aber die Geschwindigkeit 5 km für Stunde scheint mir zu klein zu sein.


20.2.98, Akiko Sakai, Japan, Betreff: Radfahrer/ Tempo 5
Ich verstehe, daß dieser neu angelegte Weg gemischt für Radfahrer und für Fußgänger benützt wird. Gibt es kein Gefahr? Besonderes wenn viele Leute dort laufen, und wenn Radfahrer schnell sogar mit dem Tempo unter 5 fahrt, ist es möglich, daß Radfahrer die Fußgänger zusammenstoßen. Wie treffen Sie eine Maßnahme dagegen?


20.2.98, Yukari Miyumura, Japan, Betreff: Radfahrer/ Tempo 5
Seit wann hat man die Fahrradwege eingerichtet?
Wo sind diese Wege angelegt?
Hat jemand schon das Strafgeld bezahlt?
Wieviel kostet das Strafgeld?
Funktioniert das System gut?


20.2.98, Wolfgang Hieber, Betreff: Radfahrer, (Antwort) Zu Fahrradwegen in der Fußgängerzone
"Seit wann hat man die Fahrradwege eingerichtet?"
Noch nicht so lange. Seit ca. 5 - 10 Jahren.
"Wo sind diese Wege angelegt?"
In Fußgängerzonen. Also im Stadtzentrum, wo alle Straßen für den Autoverkehr gesperrt sind.
"Hat jemand schon das Strafgeld bezahlt?"
Ja, natürlich.
"Wieviel kostet das Strafgeld?"
Je nach Schwere des Vergehens, zwischen 10 - 50 Mark.
"Funktioniert das System gut?"
Einigermaßen. Viele Fußgänger beklagen sich, sie möchten die Fußgängerzone für sich allein haben.
Noch eine Frage: Dürfen in Tokyo die Radfahrer immer noch auf jedem Gehsteig fahren? Wenn ich mich recht erinnere, gibt es oft auch keinen von den Fußgängern abgegrenzten Fahrstreifen für Radfahrer. Sie schlängeln sich quer durch die Fußgänger.... Gibt das Probleme?

Was gibt es zum Thema "Radfahrer" bei Ihnen zu berichten? In Deutschland oder in einem anderen Land? Schreiben Sie uns! 

  Zurück zum Menü (Radfahrer)

© Wolfgang Hieber 1998-2009