Haustiere

katzenmaedels

Die Katzenbabies

Luna und Leo

sorgen für Entschleunigung

Wie Haustiere den Familienalltag verändern

Es war Liebe auf den ersten Blick: Als Familie S. die beiden kleinen Pelzknäuel zum ersten Mal sah, hatten sogar die Eltern von Cosima (9), Helena (14) und Lemona (16) alle guten Argumente gegen die Haltung von Haustieren vergessen: Kosten, Zeit, Impfungen, viel Arbeit, Dreck… Das alles war plötzlich ganz nebensächlich geworden. Und so zogen die beiden Kätzchen ins Haus ein. Die drei Mädchen und ihre Mutter Martina berichten, was das für die Familie nun bedeutet.

katzenkorbSeit wann habt ihr die beiden Katzen?
“Erst seit drei Tagen. Mittwoch wurden sie uns vorbeigebracht. Die Besitzerin hat sie vorher noch impfen und beim Tierarzt untersuchen lassen.”

Ihr wolltet zuerst keine Haustiere haben. Was hat euch zum Umdenken gebracht?
“Wir haben die kleinen Babykatzen im Urlaub bei unseren Gastgebern kennengelernt, und die Kinder waren da schon so verliebt, dass wir als Eltern nicht Nein sagen konnten. Wir haben uns gedacht, dass wir jetzt unsere ganzen Vorbehalte einfach mal hintenanstellen und nicht immer alles verbieten, sondern auch mal was erlauben. Immer nur Vernunftargumente bringen ja auch nichts. Wir mussten aber noch ein paar Wochen warten, denn Leo und Luna waren da erst wenige Wochen alt und konnten noch nicht von ihrer Mutter weg. In der Zeit konnten wir noch überlegen und haben uns dann alle klar dafür entschieden, die beiden zu nehmen.”

Was musstet ihr noch anschaffen für eure Katzen?
“Gar nicht viel: ein Körbchen, da liegen beide drin, das ist ihr Rückzugsort, ein Katzenklo und ein bisschen Spielzeug.”

katzenkloMachen die Katzen viel Dreck?
“Naja, man muss schon regelmäßig das Katzenklo sauber machen. Die Katzenstreu darf zum Glück ganz einfach im Biomüll entsorgt werden. Zuerst hat Luna immer noch überallhin ihr Geschäft gemacht. Aber nach zwei Tagen hat sie gelernt, dass sie dafür das Katzenklo benutzen muss. Leo konnte das von Anfang an. Und sonst machen die überhaupt keinen Schmutz. Die putzen sich ja auch immer gegenseitig.”

Dürfen Leo und Luna auch ins Freie?
“Wir lassen sie auch in den Garten, aber nur, wenn einer von uns dabei ist. Die finden sich noch nicht allein zurecht. Wenn sie größer sind, dürfen sie natürlich länger raus und herumstreunen, die brauchen ja ihren Auslauf.”

katzenfutterWas fressen Leo und Luna?
“Sie bekommen Trocken- und Nassfutter, extra für Katzenkinder. Das kaufen wir im Supermarkt. Und zum Trinken bekommen sie frisches Wasser. Das steht in Näpfchen bereit, da können sie immer was trinken.”

 

Woher wisst ihr, wie man mit Katzen umgeht und was sie brauchen?
“Wir haben ein Katzenbuch gekauft, wo eigentlich alles drinsteht. Und außerdem kennen wir viele Leute, die auch Katzen haben. Die können wir fragen.”

Was war die größte Veränderung in eurem Alltag bis jetzt?
“Dass die beiden ständig beaufsichtigt werden müssen. Es muss immer jemand zu Hause sein. Denn die sollen ja nichts kaputtmachen. Wenn wir nicht da sind, kommen sie deshalb ins Badezimmer. Auch nachts. Mit den Katzen ist aber bei uns komischerweise nicht mehr Stress, sondern viel mehr Ruhe eingekehrt. Wir haben alle plötzlich mehr Zeit, um zu Hause zu sein. Wir sind viel mehr zusammen im Wohnzimmer. Das entschleunigt uns total, und das tut allen richtig gut.”

Und: Wie ist es bei euch? Welche Haustiere habt ihr? Und wie hat sich euer Leben dadurch verändert?…

  • Ich hätte auch gern Haustiere, weil…
  • In meinem Land…
  • Tiere zu Hause zu halten, finde ich grundsätzlich gut/nicht so gut, weil…

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Haustiere und getagged , , . Bookmarken: Permanent-Link. Eigenen Beitrag schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.