Meine Stadt

meine_stadt_berlin1Berlin

ist ein Magnet für junge Leute. Viele wollen in dieser Stadt leben.

Auch Hanna …

Als Studentin in Deutschlands größter StadtDie 21-jährige Hanna wohnt seit zweieinhalb Jahren in Berlin und liebt diese Stadt sehr. Warum sie sich dort so wohl fühlt, aber trotzdem nicht ein Leben lang in dieser Stadt mit mehr als 3 Millionen Einwohnern bleiben möchte, berichtet sie im folgenden Interview.

Wo leben Sie in Berlin?
Ich habe erst in Weißensee gewohnt und wohne jetzt seit einem Jahr in Berlin-Mitte, direkt an der Museumsinsel in einem Studentenheim mit 30 anderen Leuten.
Warum sind Sie nach Berlin gezogen?
Ich habe nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr in Berlin-Marzahn gemacht, einem Viertel, das man als “sozialen Brennpunkt” bezeichnet und dort mit arbeitslosen Jugendlichen gearbeitet. Und weil ich jetzt Politik studiere, bin ich danach auch in Berlin geblieben. Denn das ist ja die politische Hauptstadt Deutschlands.
Was gefällt Ihnen an Berlin besonders gut?
Im Sommer gibt es ganz viel Freiluftkultur. Ganz viele Leute sind lange abends draußen. Es gibt dann Freiluft-Tanzen bei mir vor dem Haus jeden Abend und da ist viel Leben auf der Straße. Auch politisch ist viel geboten: Man kann jeden Tag zu mehreren spannenden politischen Veranstaltungen gehen. Man ist nah dran und trifft irgendwelche Politiker beim Schuhe-Kaufen oder die radeln an einem vorbei. Das ist alles einfach sehr greifbar.

meine_stadt_berlin2Berlin in drei Worten …?
“Alles ist möglich. Man kann zu jeder Zeit einkaufen gehen, man kann zu jeder Zeit Party machen, man kann zu jeder Zeit in ein Konzert gehen. Es gibt 38 verschiedene Hochschulen und Universitäten und unzählig viele Museen und kleine Galerien. Man kann theoretisch immer alles machen, muss dafür aber auch lange Fahrzeiten in Kauf nehmen.”

Was zeigen Sie Ihrem Besuch als Erstes?
Ich gehe meistens mit ihm auf den Potsdamer Platz auf einen hohen Turm und zeige meinem Besuch die Stadt von oben.
Was sehen Sie von Ihrer Wohnung aus?
Einen Baum, einen Innenhof und viele andere Wohnungen.
Wie bewegen Sie sich in Berlin?
Ich fahre viel mit dem Fahrrad und nutze auch die S-Bahn. Am klügsten ist es, beides miteinander zu kombinieren. Dann ist man am schnellsten. Manchmal gehe ich auch zu Fuß.
Was sind die problematischen Seiten von Berlin? Was gefällt Ihnen nicht so gut?
Im Winter ist es sehr dunkel und sehr anonym, weil es so groß ist. Es gibt viele soziale Konflikte und Ungleichheiten. Das wird hier aber gern verdrängt.
Was fällt Ihnen an Berlin besonders auf?
Hier sind tagsüber immer Leute unterwegs. Es gibt hier viele junge Leute, Kreative, Musiker, Freiberufler: Alles Leute, die keinen Nine-to-Five-Job haben und deshalb viel Zeit zum Draußensein.
Würden Sie auch nach dem Studium in Berlin wohnen wollen?
Ich kann mir vorstellen, in den ersten Jahren noch hier zu arbeiten. Aber auf lange Sicht fände ich es auch schön, wieder in einer überschaubareren Stadt zu wohnen, wo man schneller von A nach B kommt. Auf Dauer fände ich auch die soziale Ungleichheit anstrengend. Und es es ist immer voll, immer laut: Es gibt wenig abgeschiedene Orte. Ich würde deshalb später mit Kindern lieber in einer kleineren Stadt leben.

Foto 1, Brandenburger Tor: flickr, wolfro54; — Foto 2, Vor dem Reichstagsgebäude: flickr, dorena-wm

  • Ich war auch schon einmal in Berlin. Dort gefällt mir besonders …
  • Die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten meiner Stadt sind: …

14 Beiträge

  1. Julio GALLEGOS
    Erstellt am 5. Juni 2017 um 15:58 | Permanent-Link

    Hallo!

    Ich heiße Julio. Ich wohne in Tampico. Das ist eine kleine Stadt im Nordwesten von Mexiko.

    Tampico hat nicht so viele Sehenswürdigkeiten. Das Leben ist hier eher ruhig. Wenn man frei hat, geht man meistens einkaufen – Es gibt viele Einkaufszentren und Geschäfte, wo die Leute gerne shoppen-. Die neue Sensation ist ein Einkaufszentrum namens Altama: da kann man praktisch allen begegnen, vor allem Jugendliche, die sich nach der Schule treffen.

    Sonst gibt es hier einen Strand, wo man viel unternehmen kann: baden, schwimmen, sich sonnen, surfen, tauchen… oder einfach sich entspannen.

    Wenn ihr mehr über Tampico erfahren wollt, fragt einfach!

    • Erstellt am 10. Juni 2017 um 16:58 | Permanent-Link

      Lieber Julio,
      ich möchte dir erklären, wie man den Begriff Stadt definiert.
      Eine Kleinstadt kann etwa 20 000 bis 90 000 Einwohner haben, ab 100 000 Einwohnern ist es eine Großstadt. Tampico hat zusammen mit Madero und Altamira 600 000 Einwohner.
      Eine Stadt mit mehr als einer Million heißt Millionenstadt.
      Mit mehreren Millionen sagt man auch Metropole oder Megastadt.

    • Franz
      Erstellt am 10. Juni 2017 um 17:14 | Permanent-Link

      Julio,
      Tampico ist keine kleine stadt, es ist eine gross stadt. Also, es ist im Nordosten von Mexiko.
      Tampico hat viele Sehenswürdigkeiten. Es hat ein Zoll, ein geschichtlich zentrum, einen Theater, der Markt, Folklore und die Carpintero Lagune.
      Jetzt wissen sie mehr von Tampico

    • María
      Erstellt am 10. Juni 2017 um 17:20 | Permanent-Link

      Lieber Julio:

      Ich lebe auch in Tampico. Tampico ist nicht im Nordwesten gelegen, befindet sich im Nordosten Bereich. Tampico ist auch nicht eine kleine Stadt, die mehr als 600.000 Einwohner. Einige der touristischen Gebiete von Tampico sind: das historische Zentrum, die Laguna del Carpintero, die Promenade und der Strand.

  2. Erstellt am 5. Juni 2017 um 15:54 | Permanent-Link

    Hallo, ich heisse Conny und bin Lehrerin in Tampico.
    Die Stadt liegt in Mexiko, am Golf von Mexiko.
    Tampico ist also eine Hafenstadt. Wir haben auch einen Flughafen. Von hier aus kann man in 45 Minuten nach Mexik- Stadt fliegen. Mit dem Bus dauert es mindestens 8 Stunden, weil man das Gebirge durchqueren muss.
    Es gibt auch Flüge nach Monterrey, Cancun und Houston.
    Der Strand ist etwa 10 km entfernt von der Stadt. Man kann mit dem Taxi Kollektivautos oder einem Minibus dorthin kommen.
    Tampico ist eine Geschäftsstadt. Hier kann man alles kaufen. Zum Beispiel gibt es eine Strasse mit vielen Schuhgeschäften.
    Das historische Zentrum ist sehr interessant, ausserdem gibt es einen grossen Markt und Markthallen, wo man alles kaufen kann: frisches Fleisch, Gemüse, Obst, Haushaltsartikel, Kleidung usw.
    In der Markthalle kann man auch typische Gerichte essen: Tacos, Torta de la Barda, Barbacoa, Mondongo und tägliches Mittagsmenü.
    Für Touristen gibt es 2 interessante Aktivitäten : der Strand und die Lagune. In der Lagune gibt es viele Krokodile. Man kann um den halben See in etwa einer Stunde herumlaufen.
    Der Strand wird fast nur von Einwohnern und mexikanischen Touristen besucht, es gibt keine Europäer hier.
    Wenn ihr noch mehr Fragen zu Tampico habt, schreibt mir bitte.
    Ich warte auf eure Fragen.

  3. Andrés und Ana Cris
    Erstellt am 27. Januar 2017 um 06:15 | Permanent-Link

    Hallo! Wir sind Andrés und Ana Cris, und wir wohnen in Monterrey, Mexiko. Monterrey ist auch Groß, so wie Berlin. Es ist auch immer laut und voll, aber wir lieben unsere Stadt. Wir haben die problematischen Seiten von Berlin interessant gefunden. Wir haben gedacht, dass wie Berlin die Haupstadt ist, gibt es nicht so viel Ungleichheiten oder soziale Konflikte. Hier gibt es auch welche.

    Berlin gefällt uns, und wir wollen dort reisen. Vielleicht können wir im Sommer nach Berlin fliegen. Unsere Deutschlehrerin organiziert eine Reise nach Berlin und München, und sie lädt uns ein. Vielleicht können wir irgendwann Freiluftaktivitäten dort machen.

  4. Adriana und Pamela
    Erstellt am 27. Januar 2017 um 04:52 | Permanent-Link

    Hallo! Wir sind Pamela und Adriana, wir wohnen in Mexiko, und unser Stadt ist groß wie Berlin. Uns hat überrascht, im Sommer gibt Berlin viel Freiluftkultur, viele Leute mögen am Abend draußen sein. Bei uns ist das anders, weil im Sommer es sehr warm ist, und man erwählt normalerweise ins Kino gehen oder in einem Einkaufszentrum mit Freunde treffen.

    Wir denken auch, die problematischen Seiten sind schlecht für die Welt. In Mexiko gibt es soziale Konflikte, so wie in Deutschland. Zum Beispiel: Im Winter stehlen die Diebe Weihnachtsgeschenke, deshalb macht das die Kinder sehr traurig.

    Wir würden gern nach Berlin reisen. Wir möchten einen Stipendium in eine gute Universität bekommen und viele Sehenswürdigkeiten besichtigen.

    Wir mögen in einer großen Stadt leben, weil wir können viel Aktivitäten machen. Vielleicht werden wir ein Tag in Berlin wohnen.

  5. giuseppe secondo
    Erstellt am 15. April 2015 um 12:00 | Permanent-Link

    Hallo! Ich wohne in Verbania!
    Alles ist möglich. Man kann zu jeder Zeit einkaufen gehen, man kann zu jeder Zeit Party machen, man kann zu jeder Zeit in ein Konzert gehen.
    Im Sommer gibt es ganz viel Freiluftkultur. Ganz viele Leute sind lange abends draußen. Es gibt dann Freiluft-Tanzen bei mir vor dem Haus jeden Abend und da ist viel Leben auf der Straße,Im Winter ist es sehr dunkel und sehr anonym, weil es so groß ist.
    :)))

  6. Mattao
    Erstellt am 15. April 2015 um 12:00 | Permanent-Link

    Hallo , ich bin von Stresa, einer kleinen Stadt im Piemont,nahe dem See maggiore.
    Ich lebe in der Nähe des stationen von Stresa.
    in der stadt leben 2000 perzonen

  7. Di longhi
    Erstellt am 15. April 2015 um 11:56 | Permanent-Link

    Hallo! Ich heisse Jacopo. Ich komme aus Italien. Ich wohne in der Stadt Stresa

  8. Maksims Jakovlevs
    Erstellt am 21. November 2014 um 11:20 | Permanent-Link

    Hallo! Ich heisse Maksims. Ich komme aus Lettland. Ich wohne in der Stadt Jekabpils. Ist eine Stadt im Osten Lettlands. Sie liegt am Fluss Daugava. Jekabpils ist die acht größte Stadt in Lettland. Sie hat 26.378 Einwohner.

  9. Anete Straume
    Erstellt am 21. November 2014 um 11:19 | Permanent-Link

    Hallo!
    Ich heisse Anete. Ich komme aus der Lettland aus Jekabpils. Sie liegt am Fluss Daugava. Jekabpils ist schoon Stadt aber es gibt 24 678 Einwohner. Das Krustpils Schloss und Struves Park sind bekannt.

  10. Rolands
    Erstellt am 21. November 2014 um 11:19 | Permanent-Link

    Hallo! Ich heisse Rolands. Ich wohne in Jekabpils. Das ist in Lettland. Jekabpils is eine shoene stadt. Sie liegt am Fluss Daugava. In der stadt leben 20000 Einwohner.

  11. Ilse Bothma
    Erstellt am 9. Juni 2014 um 17:07 | Permanent-Link

    Ich bin Ilse und bin eine Suedafrikanerin. Ich komme in 2 Wochen fuers erste Mal nach Berlin. Ich freue mich unheimlich viel darueber.

    Ich wohne in einem Hafenstadt, Durban wo es ein tropisches Klima gibt und wir das ganze Jahr lang schwimmen koennen, wenn wir wollen. Berlin ist in der Mitte des Landes, weit weg vom Ozean. Wie sieht solch ein Klima und Umgebung aus? Was fuer Wetter gibt’s?

    Auch haben wir soviel ueber die Weltgeschichte gelernt in unseren Schuljahren. wie Berlin eine sehr grosse Rolle gespielt hat darin. Wie sieht diese Stadt aus? Was fuer eine Atmosphaere kann man erwarten?

    Ich habe soviele Fragen…aber ich werde bestimmt viele Photos und Notizten machen fuer meine Reise nach Berlin!

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meine Stadt und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Eigenen Beitrag schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.