Computer und Internet

Täglich

zwei bis drei Stunden im Internet.

Erik erzählt, was er da so macht …

Erik, 14: “Man merkt am PC gar nicht mehr, wie die Zeit vergeht”

Wir haben Erik, 14, gefragt, was er an YouTube, Facebook und Co. mag und was ihm nicht so gefällt. 

Wie oft nutzt du Facebook in der Woche?
“Ich bin jeden Tag drauf, um Sachen zu lesen oder für Infos in der Gruppe. Wir haben mit unserer Klasse eine eigene Gruppe. Ich bin dann den ganzen Nachmittag und Abend angemeldet und klick immer mal wieder drauf. Aber ich chatte nicht viel. Wenn es um andere Gespräche mit Freunden geht, dann ruf ich da lieber an. Ganz real.”

Und YouTube? Was gefällt dir da am besten?
“Ich guck gern Comedy zum Beispiel. Und ich höre über YouTube auch Musik.” 

Lädst du viel Musik aus dem Internet runter?
“Ja! Ganz viel! Aber ich muss sagen: Da bin ich legal geblieben. Ich lade die Songs nur über iTunes und nicht über so Tauschbörsen. Ich höre mir die Sachen erst ein paar Mal auf YouTube an und seh mal, ob er mir dann immer noch so gut gefällt. Wenn das so ist, dann kaufe ich den Song.”

Wie viel Zeit verbringst du ungefähr pro Tag aktiv im Internet?
“Das ist schwer zu sagen. Ich schätze, da kommen so zwei bis drei Stunden zusammen.” 

Ein Zeitfresser?
“Wenn man nicht aufpasst, ja. Man merkt am PC gar nicht mehr, wie die Zeit vergeht. Gerade, wenn man etwas lernen muss, worauf man eigentlich keine Lust hat, dann lächelt der PC einen so an: ‘Guck doch noch mal hier, klick doch mal da!’…”

Gibt es von deinen Eltern Einschränkungen?
“Also wenn ich jetzt anfangen würde, den ganzen Tag ausschließlich vor dem PC zu sitzen, dann würde es sicherlich Einschränkungen geben. Aber bisher war das noch nicht so der Fall. Und meine Eltern vertrauen mir da. Darüber bin ich auch echt froh.”  

Hattest du schon mal Probleme durch die Nutzung von Facebook?
“Ja, ich hab mir über Facebook mal einen Virus eingefangen, den ich dann auch – ohne es zu wissen – an alle meine Kontakte weitergegeben habe. Das war so ein ‘Klick-it-Video’ und das hab ich einfach angeklickt. Ich bin jetzt vorsichtiger, weil ich mich inzwischen gut auskenne.”  

Bist du auch manchmal online, um Spiele zu spielen?
“Nein, eigentlich gar nicht. Das liegt einmal daran, dass mein PC das einfach nicht packen würde. Ich habe so ein paar kleine Spiele auf dem iPhone, die ich zum Zeitvertreib mache oder wenn man warten muss oder in der Bahn fährt. So zum Beispiel ‘Subway surfer’ oder ‘Albatros’.” 

Ist das Internet in deinen Augen eher eine Bereicherung oder ein Zeitfresser?
“Es ist sicherlich in vieler Hinsicht eine Bereicherung, weil man viel Zeit spart. Zum Beispiel, wenn man etwas für die Schule herausfinden will, kann man das ganz einfach übers Internet machen. Man gibt die Frage ein und findet auf Foren immer gleich eine Lösung.”

 

 Alle Beiträge und Kommentare zu INTERNET lesen

  • Was ich am Computer und mit dem Smartphone täglich mache …
  • In meiner Stadt/ in meinem Land: Bei uns …
  • Ich finde, … Meiner Meinung nach …

3 Beiträge

  1. AlenaDyatlova
    Erstellt am 17. November 2014 um 12:52 | Permanent-Link

    Also früher war ich total süchtig nach fb habe spiele gespielt und heute geht mir das alles nur noch auf die nerven.Ich gucke nur mal ab und zu was es so neues gibt.

  2. Anonym
    Erstellt am 16. November 2014 um 17:37 | Permanent-Link

    Solche soziale Netze wie Facebook nutze ich auch, um eine Information über das Studium von meiner Gruppe in der Uni zu bekommen und diese zu besprechen. Das ist ja sehr vernünftig, weil wir damit Zeit sparen. Man schreibt einmal “Morgen haben wir kein Englischunterricht” und die ganze Gruppe erfährt sofort. Zu meinen persönlichen Zwecken nutze ich soziale Netze als Informationsquelle für meine Hobbys. Da gibt es viele Gruppen nach den Interessen. Manchmal aber fühle ich mich wie ein Zombie und klicke und kliche weiter.. Besonders wenn ich zu müde bin. Dann will ich meinen Kopf nicht anstrengen. Solche Zeitverbringung bringt aber keine Entspannung und Erholung. Danach fühlt man sich noch schlimmer.

  3. daschullka s
    Erstellt am 16. November 2014 um 12:12 | Permanent-Link

    Ich habe ähnliche Situation wie Erik. Ich nutze Facebook, weil wir mit meinen Mitstudentinnen eine eigene Gruppe haben, wo wir verschiedene Aufgaben für Uni besprechen. Ich finde das sehr bequiem. Was meiner persönlichen Nutzung von Facebook betrifft, kann ich dort Musik hören oder Video sehen.

Ein Trackback

  1. […] Beitrag von Erik, 14: “Man merkt am PC gar nicht mehr, wie die Zeit vergeht” […]

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Computer und Internet und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Eigenen Beitrag schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.