Karneval

Marktfrauen

tanzen
am Münchner
Viktualienmarkt.

Aus welchem Anlass?

Video: YouTube, Stadtportal München

Es ist Faschingsdienstag, der Höhepunkt des Straßenfaschings in der Innenstadt Münchens 

Berühmt ist der Karneval in Köln und Mainz. Im Süden Deutschlands nennt er sich Fasching und ist nicht ganz so berühmt. Eine besondere Tradition gibt es in München: hier treten die Marktfrauen vom Viktualienmarkt am Faschingsdienstag zum Tanz an. Das Jahr über verkaufen sie an ihren Ständen Obst, Gemüse, Käse und allerlei sonstige Leckereien. Aber am Faschingsdienstag geht es hoch her: sie kostümieren sich, tausende Münchner kommen, auch viele Kamerateams sind da, eine Bühne ist aufgebaut und  da zeigen sich die – mitunter recht korpulenten – Damen recht ausgelassen dem Volk.

Am Faschingsdienstag ist der Viktualienmarkt, im Zentrum Münchens, Party-Meile. Viele kommen verkleidet, andere nur als Zuschauer. Das Gedränge ist groß – besonders kurz vor 11 Uhr, wenn der Tanz beginnt -, und groß sind natürlich auch Fröhlichkeit und Feierlaune.

Der “Tanz der Marktweiber” in München ist ein Beispiel dafür, wie unbeachtete Bräuche recht medienwirksam in kurzer Zeit vermarktet werden. Noch vor nicht langer Zeit tanzten die Marktfrauen vor ihren Ständen, verkleideten sich lustig. Eben so, wie alle anderen auch, die beim Straßenfasching mitmachen wollten. In den 50er-Jahren wurde dieser Tanz erstmals als Brauch erwähnt, in den 80-er Jahren wurde eine Bühne gebaut. Und erst 1987 entdeckte die Stadt München das touristische Potenzial, das in diesem “Event” liegt. Seitdem ist der “Tanz der Marktweiber” Touristenattraktion und ein fest eingeplanter Bericht am Faschingsdienstag in den Abendnachrichten der meisten Fernsehsender.

 

Eigenen Beitrag oder Kommentar schreiben

  • Mein Eindruck von diesem Brauch ist: …
  • In meiner Stadt/ in meinem Land: Bei uns …
  • Ich finde, … Meiner Meinung nach …

Ein Beitrag

  1. eduard roso
    Erstellt am 4. Dezember 2012 um 19:19 | Permanent-Link

    Ich bin aus Vinaròs.Ein Dorf im Süden von Delta de l’Ebre.Unser Karneval feiern wir vierzigs Tage vor der Fastenzeit und das Fest beendet mit der Beerdigungen des Karnevals-Löffels am Aschersmittwoch.Die Leute arbeiten das ganze Jahr um die Verkleidung zu machen.Der Karneval hat viele Akten,gibt es einen Karnevalzug mit einem Prunkwagen wie Rio.Auch gibt es einen Kampf mit Mehl,Konfetti,Drags Queens, Königinnen von Karnevalgruppen usw.Der Karneval findet statt doch,trotz Hitze,Kälte oder Wind.

    Wir warten auf euch in Vinaròs !.

    Eduard Roso

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Karneval, Rituale und Feste und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Eigenen Beitrag schreiben oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.